Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Studium und zum Forschungsaufenthalt in Deutschland und zum Bewerbungsprozess für DAAD-Förderprogramme:

Wie kann ich sicherstellen, dass meine Bewerbung vollständig ist?

Jede Förderprogrammbeschreibung enthält eine Checkliste aller nötigen Dokumente, siehe das Tab "Bewerbungsverfahren" in der Beschreibung.

Um sicherzustellen, dass alles vollständig ist, drucken Sie Checkliste aus und haken Sie die einzelnen Einträge einfach nacheinander ab.

NB: Ihr "Hochschulabschlusszeugnis" besteht aus 2 Teilen:

  • Das eigentliches Abschlusszeugnis, welches in der Regel auf schönem Papier gedruckt ist, viel Latein enthält und das Universitätssiegel trägt; und
  • das Transcript of Records, d.h. meist mehrere Seiten, die all Ihre belegten Veranstaltungen mit Kurscodes und Kursnamen und den Noten auflisten. Scannen Sie alle diese Dokumente in eine PDF-Datei.

Beide Teile müssen in der Bewerbung vorhanden sein; sonst ist sie unvollständig.

Sprachtests für ein DAAD-Stipendium

Für Ihre Stipendiumsbewerbung müssen Sie Ihrer Sprachkenntnisse nachweisen.

Deutsch: Wenn Sie sich für einen Deutschkurs entscheiden, müssen Sie in der Regel nachweisen, dass Sie über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.

Sie können dies tun, indem Sie einen der folgenden Tests machen:

  • der Sprachtest "TestDaF" (Test der Deutsch als Fremdsprache) oder
  • die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischen Studienbewerber" (DSH).

Auf der deutschen Website können Sie herausfinden, wo und wann Sie diese Tests machen können und Sie finden andere wichtige Informationen über das Thema.

Englisch: Studierende, die ein internationales Studienprogramm (Bachelor, Master, PhD) absolvieren möchten, müssen nicht unbedingt einen deutschen Test machen. Die Unterrichtssprache in diesen Kursen ist in der Regel Englisch.

Bitte beachten Sie: Um ein Studium in Englisch zu absolvieren, ist oft ein englischsprachiges Zertifikat (z. B. TOEFL, IELTS) erforderlich. Jede Hochschule entscheidet, welche Mindestpunktzahl für die Zulassung erforderlich ist.

Welche Bewerbungsunterlagen müssen beglaubigt werden?

Die Anforderungen für jedes Stipendienprogramm unterscheiden sich. Wir raten Ihnen daher die Bewerbungsanforderungen für jedes Programm sehr sorgfältig zu lesen.

In der Beschreibung wird explizit angegeben, was zertifiziert werden muss oder nicht.

Was ist ein tabellarischer Lebenslauf?

Das ist das normale Format für einen Lebenslauf, das Sie bereits aus englischen CVs gewohnt sind. Tabellarisch bedeutet lediglich, dass alle Informationen, d.h. Ihre persönlichen Angaben, Ihre schulischen und universitären Stationen etc. übersichtlich präsentiert sind und deshalb leicht zu lesen sind.

Der Inhalt Ihres Lebenslaufs sollte dem entsprechen, was in der akademischen Welt üblich ist. Im Zweifelsfall lassen Sie Ihren Lebenslauf von einem Ihrem Dozierenden oder dem Careers Office überprüfen.

Wo und wann kann ich die DAAD-Prüfungen machen?

Der DAAD bietet keine Prüfungen an.

Allerdings fungieren viele DAAD-Büros als OnSET-Testzentren. OnSET Deutsch ist ein computergesteuerter Cloze-Test, der ca. 50 Minuten dauert und in der Regel als Sprachnachweis bei DAAD-Förderanträgen akzeptiert wird.  Überprüfen Sie hier, ob es ein OnSET-Testzentrum in Ihrer Nähe gibt.

Der OnSET ist nicht ausreichend für eine Bewerbung um einen Studienplatz an einer deutschen Hochschule.

Für Bewerbungen für Förder- und Hochschulprogramme werden mehrere andere Sprachnachweise akzeptiert, bei denen es sich um Zertifikate handelt. Diese Zertifikate basieren auf Prüfungen in allen 4 Fertigkeiten (Lesen, Schreiben, Hören, Sprechen) und müssen in der Regel rechtzeitig im Voraus eingeplant werden:

  • Goethe-Zertifikat (kann in NZ oder Deutschland abgelegt werden)
  • TestDaF Zertifikat (kann in NZ oder Deutschland abgelegt werden; in NZ nur in Wellington)
  • DSH (kann nur an deutschen Hochschulen angelegt werden)

NB: Jede Hochschule legt ihre eigenen Mindestanforderungen fest, die Sie in diesen Tests erreichen müssen.

Wie bekomme ich einen Referenzschreiben?

Sie sollten ein*n Dozenten*in an Ihrer Heimathochschule fragen, ob er/sie bereit ist, eine Referenz für Sie zu schreiben (auf dem DAAD-Referenzformular, siehe unten). Die Person sollte ein*e Hochschullehrer*in sein, der*die Sie unterrichtet hat oder mit dem*der Sie gearbeitet haben, so dass er/sie in der Lage ist, über Ihre Fähigkeiten zu urteilen.

Das Referenzschreiben selbst ist geschlossen bzw. vertraulich, d. h. Sie selbst dürfen keinen Zugriff auf den Inhalt der Referenz haben. So wird sichergestellt, dass Ihr*e Referenzschreiber*in frei und offen über Sie sprechen kann.

Bitte verwenden Sie das Referenzformular, das das DAAD-Portal für Sie generiert via

  • Login
  • Tab "Personenförderung"
  • Unter-Tab "Gutachten anfordern"

Das Portal wird dann ein Referenzformular für Sie generieren.

Bitte schicken Sie dann folgende Dinge an Ihren Referenzschreiber:

  • das Referenzformular;
  • die Empfaengeradresse (diese finden Sie in der Beschreibung des Förderprogramms in der Registerkarte "Antragsverfahren"); und
  • bitte machen Sie Ihren Referenzschreiber drauf aufmerksam, dass das Formular in Adobe Reader geöffnet werden muss. Viele Computer (besonders Apple) werden PDFs mit anderen PDF-Programmen öffnen, die nicht mit interaktiven Formularen arbeiten koennen. Der einfachste Weg ist, Adobe Reader zu starten und dann das Formular dort zu öffnen.

Ihr Referenzschreiber soll das Formular ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben und per Einschreiben an die in der Beschreibung Ihres Förderprogramms angegebene Bewerbungsadresse senden.

Was ist ein ''Hochschulabschlusszeugnis''?

Das ist das Zertifikat, das Sie erhalten, wenn Sie einen Abschluss an einer Hochschule erworben haben. Solch ein Zeugnis besteht aus 2 Teilen:

  • Dhr eigentliches Abschlusszeugnis, das in der Regel auf schönem Papier gedruckt ist, viel Latein enthält und das Universitäts-Siegel trägt; und
  • das Transcript of Records, d. h. meist mehrere Seiten, die all Ihre besuchten Veranstaltungen mit Kurscodes und Kursnamen und den Noten auflisten.

Scannen Sie alle diese Dokumente in eine PDF-Datei. Beide Teile müssen in der Bewerbung vorhanden sein, da sie sonst unvollständig ist.

Ich habe einen Doktortitel. Muss ich trotzdem meine früheren Abschlüsse hochladen?

JA - wenn Sie sich für ein Postdoc-Stipendium bewerben.

NEIN - wenn Sie sich für einen Forschungs- / Studienaufenthalt für Wissenschaftler*innen bewerben.

Ich bin Postdoc. Brauche ich ein Referenzschreiben?

Ja. Siehe die Frage "Wie bekomme ich ein Referenzschreiben?" für Näheres.

Ich bin ein Wissenschaftler*in. Brauche ich ein Referenzschreiben?

Nein. Sie müssen nur den Nachweis erbringen, dass Ihre akademischen Gastgeber in Deutschland bereit sind, Sie zu hosten. Das geschieht z.B. durch einen Brief oder eine E-Mail als PDF, dass sie sich auf die Zusammenarbeit freuen.

Wie finde ich das richtige Studienprogramm in Deutschland?

Sie möchten in Deutschland studieren, aber wissen nicht, welches Studienfach Sie wählen sollen? Oder an welcher Universität Sie sich bewerben sollen? Oder Sie sind unsicher, welchen Abschluss Sie eigentlich machen wollen? Weitere Informationen dazu finden Sie unter diesem Link.

Wie kann ich mich online bewerben?

Informationen über die Anmeldung und elektronische Bewerbung im DAAD Portal finden Sie hier.

Wie bewerbe ich mich um einen Studienplatz?

Sie wollen sich um einen Studienplatz an einer deutschen Hochschule bewerben? Wir helfen Ihnen, auf dem kürzesten Weg an Ihr Ziel zu gelangen. Welches Fach Sie studieren möchten, ist entscheidend für Ihren ersten Schritt. Nähere Informationen zum Verfahren finden Sie hier.